ElternInfo                   

& KER VV

Protokolle 


 
 
 

 Fahrkostenantrag KER Zwickau 2019 

 

 

LER-Handreichung für Elternvertreter: Elternvertreter, was tun?

 

Hier das Schulgesetz Sachsen, die Elternmitwirkungsverordnung und eine Vorlage Geschäftsordnung Elternrat zum download.

 

Ausübung repräsentativer Vertretungsrechte als Elternvertreter

Als Elternvertreter/in stehe ich oft vor der Frageob ich jetzt alleine entscheiden darf, auch ohne mein Gremium zuvor zu informieren und seine Meinuneinzuholen?

Die Elternvertretung in der Schule, im Kreis- und Landeselternrat stellt eine repräsentative, d. h. stellvertretende Vertretungsform dar. Entscheidungen im Schul-/Kreis- oder Landeselternrat werden nicht unmittelbar durch die Eltern selbst sondern durch deren Elternvertreter (Repräsentanten) getroffen. Sie entscheiden eigenverantwortlich nach ihrem Wissen und Gewissen und sind ihrem jeweiligen Gremium gegenüber berichtspflichtig. Elternvertreter werden aus der Mitte ihres jeweiligen Gremiums mit einfacher Mehrheit der Stimmen gewählt. Nur durch eine Neuwahl oder Verlust der Wählbarkeit (z. B. Volljährigkeit des Kindes) kann ein gewählter Elternvertreter abberufen werden. (vergl. § 4 Abs. 3, 4, § 26 Abs. 2 EMVO). Mitglieder des Landeselternrates sind für zwei Jahre gewählt, Mitglieder des Landesbildungsrates werden für zwei Jahre berufen.

Eltern                                           

 sind im Sinne des Schulgesetzes nur die Personensorgeberechtigten (id. R. leibliche/r Mutter/ Vater).   Sie sind Vertreter des eigenen Kindes.

 Keine Wahl: Mitglieder der Klassenelternversammlung                                                       

Klassenelternsprecher

 Er ist Repräsentant aller Eltern der Klasse und gehört dem Elternrat der Schule an.

 Wahl: bis Ende 4. Unterrichtswoche (nach Schuljahresbeginn o. Ferienzeit)

Elternratsvorsitzender             

 Er ist Repräsentant aller Eltern der Schule. Er oder ein gewählter Vertreter aus der Mitte des     Elternrats ist Mitglied im Kreiselternrat.

 Wahl: bis Ende 7. Unterrichtswoche (nach Schuljahresbeginn o. Ferienzeit)

Schulkonferenzmitglied

 Er ist Vertreter aus dem Elternrat.

 Wahl: i.d.R. erste Elternratssitzung

Kreiselternratsvorsitzender    

 Er ist Repräsentant der Eltern aller staatlichen Schulen und Schularten im Landkreis oder in der             kreisfreien Stadt.

 Wahl: bis Ende 10. Unterrichtswoche (nach Schuljahresbeginn o. Ferienzeit)               

Landeselternratsmitglieder   Sie sind Repräsentanten der jeweiligen Schulart ihrer Kreiselternräte  Wahl: bis Ende 15. Unterrichtswoche (nach Schuljahresbeginn o. Ferienzeit)      

Landeselternratsvorsitzender

 Er ist Repräsentant der Eltern aller öffentlichen Schulen und Schularten in Sachsen.

 Wahl: spätestens zum Ende der vierten Woche nach Wahl der Mitglieder des                Landeselternrates

Landesbildungsratsmitglied   

 Es Vertreter einer Schulart, die das eigene Kind besucht.                                                                                      

 Berufung: alle 2 Jahre, LER hat Vorschlagsrecht, Ernennung zum 1. März durch         den Kultusminister

 

Archiv > > > Protokolle der KER Vollversammlungen > > >

 

Datum: 28.06.2019       

 

An die Vorsitzenden / Delegierten der Schulelternräte und Mitglieder des KreisElternRat Zwickau

 

Einladung

 

Vollversammlung des KER  Z   2019

 

Sehr geehrte Elternvertreter/-innen,

Hiermit laden wir herzlich  

                        am:     12.06.2019  (Mittwoch)

                        um:     18.30 Uhr

                        Ort:     Christoph Graupner Gymnasium, Christoph-Graupner-Straße 1, 08107 Kirchberg

zu unserer Vollversammlung ein.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Einladung des KER Zwickau, zur Wahrung der Einladungsfrist

 

Herzliche Grüße

Doreen Urban-Kern

Vorsitzende KreisElternRat Zwickau

 

 
 
An die Vorsitzenden / Delegierten der Schulelternräte und Mitglieder des
KreisElternRat Zwickau 
 
Einladung Vollversammlung des KER  Z   2019 
 
Sehr geehrte Elternvertreter/-innen,
wir, der Vorstand des Kreiselternrat Zwickau, wünschen alles Gute für das Jahr 2019. 
Insbesondere Gesundheit, Frieden, Kraft und Erfolg in allen Lebenslagen.
Hiermit laden wir herzlich  
  am:     23.01.2019  (Mittwoch)
  um:     18.30 Uhr
  Ort:     LindenschulePestalozzistraße 70, 08451 Crimmitschau
zu unserer Vollversammlung ein. Wir freuen uns auf Sie!
 
Herzliche Grüße 
Doreen Urban-Kern
Vorsitzende KreisElternRat Zwickau 
 
Anke Vogelsang  Stellv. Vorsitzende
Steffen P. Walther  Stellv. Vorsitzender
Jenny Türschmann Stellv. Vorsitzende
 
Tagesordnung  
 
o Begrüßung
o Rechte und Aufgaben von Eltern 
 Angefragt Elternmitwirkungsmoderatoren (EMM)
o Rechte und Aufgaben im Kreiselternrat als Elternvertreter 
 Vorsitzende/er des KER
 Stellvertreter/in des KER
 Ausschussvorsitzende/er 
 Grundschule
 Oberschule
 Gymnasien
 Berufsschule
 Förderschule
 SifT 
o weitere Gremien
o Mitteilungen und Informationen zu den Wahlen im Landeselternrat
o Vorhaben- Visionen des KER Zwickau
o Elternanliegen
o Sonstiges 
o Abschluss / Ende                                                                                        EINLADUNG >>>
 
 

An die Vorsitzenden / Delegierten der Schulelternräte und Mitglieder des KreisElternRat Zwickau


Einladung

Vollversammlung des KER Z 2018/2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir gratulieren herzlich allen Elternvertretern /-innen, die als Vorsitzende/r oder Delegierte/r ihres Schulelternrates für den Kreiselternrat Zwickau (wieder)gewählt wurden und laden Sie herzlich
am: 24.10.2017 (Mittwoch)
um: 17.00 Uhr
Ort: Werdau, Alexander von Humboldt Gymnasium, Aula
08412 Werdau, Alexander von Humboldt Straße 2-4

zu unserer Vollversammlung und zum 10 jährigen Jubiläum ein.

Wir freuen uns auf Sie!

Doreen Urban-Kern

Vorsitzende KreisElternRat Zwickau

Tagesordnung I
 10 Jahre Kreiselternrat Zwickau
o 17:00 Uhr Begrüßung
o Auszeichnungen im Ehrenamt
o Abschluss / Ende Teil 1 ca. 18:30 Uhr

Tagesordnung II – nicht Öffentlich
 19.00 Uhr Begrüßung
 Abstimmung der Tagesordnung , Protokollführung, etc.
 Tätigkeitsbericht des Vorstandes (gekürzt)
 Wahlen
o hierzu sind die Protokolle bzw. Delegierungen und ausgefüllten
Vordrucke mitzubringen!
- Wahlleiter, Protokoll, Vordrucke
- Aufsicht/ Kontrolle
 Vorsitzende/er des Kreiselternrat Zwickau (KER Z)
 Stellvertreter des Kreiselternrat Zwickau (KER Z)
 Ausschussvorsitzende /Stellvertreter
o Grundschulen
o Oberschulen
o Gymnasien
o Förderschulen
o Berufsschulen
o SifT
 Delegierte LandesElternRat (LER) Mitglied / stellvertretendes Mitglied
o für jeden Ausschuss
 Informationen zum LandesElternRat
o Bericht aus der Arbeit des LER - endende Amtszeit,
o Ausblick auf die kommende Amtszeit
o Benennung der Verantwortlichkeiten
 aktuelle Themen der Anwesenden
 konstituierende Ausschusssitzungen
 Termine /Absprachen /Sonstiges
Ich bitte um Mitteilung zur Teilnahme / Nicht Teilnahme bis 10.10.2018.
Mit freundlichen Grüßen
Doreen Urban-Kern
Vorsitzende des Kreiselternrates Zwickauer Land (KER Z)

Protokoll Vollversammlung 24.10 2018

 

 
1. Vollversammlung KER Z SJ 2017/2018  26.09.2017, 19.00 Uhr, Glauchau, Lehngrund Oberschule, August-Bebel-Str. 60


Tagesordnung
- Begrüßung
- Abstimmung der Tagesordnung
- Grußwort der Schulleiterin, der Lehngrund Oberschule 
- Tätigkeitsbericht des Vorstandes
- Informationen zur Gründung des neuen Landesamtes für Schule und Bildung 
- Informationen zur ab 1. August 2017 gültigen Elternmitwirkungsverordnung und Schulkonferenzordnung 
- Änderung der Geschäftsordnung des KER Zwickau, folglich neuer EMVO 
          §1 Kreiselternrat
Die Elternratsvorsitzenden und Delegierten aller Schulen des Kreises Zwickau bilden den KER Zwickau.

§ 7 Wahl der Mitglieder in den Landeselternrat

Der Kreiselternrat wählt aus seiner Mitte die Mitglieder und mindestens je eine/n Stellvertretende/n je Schulart und Schulen in freier Trägerschaft.
- Abstimmung der GO-Änderung 
- Nachwahlen  - hierzu sind die Protokolle bzw. Delegierungen und ausgefüllten Vordrucke mitzubringen!!!!
- Wahlleiter, Protokoll; Aufsicht/ Kontrolle
- Vorsitz Ausschuss Förderschulen
- LER Mitglied / stellvertretendes Mitglied Förderschulen
- LER Mitglied / stellvertretendes Mitglied Schulen in freier Trägerschaft (SifT)
- Vorsitz / stellvertretender Vorsitz Ausschuss Berufsschulen
- LER Mitglied / stellvertretendes Mitglied Berufsschulen
- Diskussion zu Einbindung der Elternvertreter von Kita in den KER Zwickau 
- Informationen vom Kreisschülerrat (Vertreter angefragt)
- Informationen des AK Schule-Wirtschaft - „Komm auf Tour“ 
- Pause
- Tagung der Ausschüsse (GS, OS, Gymn., FÖS, Schulen in freier Trägerschaft)
- Bekanntgabe von Terminen
- Sonstiges/ Fragen und Antworten
 

3. Vollversammlung KER SJ 2016/2017 > 10. Mai 2017, Waldenburg 

Tagesordnung:

  • Begrüßung und Abstimmung der Tagesordnung

  • Informationen der SBA, Herr Dr. Oettler informiert über Neuregelungen

  • Bildungs- Kongress“ Herr Steffen P. Walther

Input, Brainstorming für eine sächsische ,,Bildungskonferenz"

Möglichkeiten und Beteiligungsvorschläge

  • Informationen vom Kreisschülerrat

  • Informationen des KER / LER Doreen Urban-Kern informiert

  • Vorhaben des AK Schule Wirtschaft –„Komm auf Tour“

  • Nachteilsausgleich

  • Tagung der Ausschüsse (GS, OS, Gymn., FÖS, Schulen in freier Trägerschaft)

  • Sonstiges/ Fragen

 

2. Vollversammlung KER SJ 2016/2017 > 26. Januar 2017, Werdau

170126.KER.Z.VV.Werdau.Protokoll.pdf

Tagesordnung:

  • Begrüßung und Abstimmung der Tagesordnung

  • Begrüßung durch den Amtsleiter Schule und Bildung, Herr Habermann

  • Grußwort des Oberbürgermeister der Stadt Werdau, Herr Czarnecki

  • Informationen vom Kreisschülerrat

  • Informationen des KER / LER (Nachwahlinformation FÖS)

  • Tagung der Ausschüsse GS, OS, Gymn., FÖS (Nachwahl)


  • Edda Weiss - Aidshilfe Westsachsen (FÖS +GS)

  • Frau Teicher - Agentur für Arbeit (OS)

  • Referenten / Gäste:


 
 

1. Vollversammlung KER SJ 2016/2017 > 19. Oktober 2016, Glauchau

Wahlen Vorstand, Vorsitzende & Stellvertreter der Ausschüsse, Delegierte in die Wahl-Vollversammlung des LandesElternRat Sachsen & LER-Ausschüsse
 
Gewählt wurden
Vorsitzende: Doreen Urban-Kern
stellv. Vorsitzende: Anke Vogelsang, Nicole Hofmann-Clauß, Steffen P. Walther
 
Ausschuss Grundschulen
Vorsitzende: Nicole Hofmann-Clauß
stellv. Vorsitzende: Claudia Ludwig
 
Ausschuss Förderschulen
Vorsitzende Kerstin Kuppe
stellv. Vorsitzende: Silke Kaufungen
 
Ausschuss Oberschulen
Vorsitzende: Anke Vogelsang
stellv. Vorsitzender: Steffen P. Walther
 
Ausschuss Gymnasien
Vorsitzende: Doreen Urban-Kern
stellv. Vorsitzender: Herr Schmiedel
 
Ausschuss Schulen in freier Trägerschaft
Vorsitzender: René Dobos
stellv. Vorsitzende: Frau Langer
 
Delegierte in die Wahl-Vollversammlung des LandesElternRat Sachsen & LER Auschüsse:
 
Anke Vogelsang - Förderung von Kindern mit Entwicklungsbesonderheiten
René Dobos - Schulen in freier Trägerschaft
Doreen Urban-Kern - Gymnasien
Kerstin Kuppe - Förderschulen
Steffen P. Walther - Oberschulen
Nicole Hofmann-Clauß - Grundschulen

Einladung > > > 

 

3. Vollversammlung KER SJ 2015/2016 > 27. April 2016, Limbach-Oberfrohna

Termin: 27.04.2016 um: 17:45 Uhr   Ort: Limbach- Oberfrohna, Gerhart Hauptmann Oberschule, Frohnbachstraße 51, 09212 Limbach-Oberfrohna

Thema: Berufs- und Studienorientierung

geplante Tagesordnung:
Begrüßung
Aufführung eines Theaterstück (15-20 min)
Begrüßungsworte der Schulleitung
Willkommensgrüße des Oberbürgermeister 
Abstimmung der Tagesordnung
AK Schule Wirtschaft (Herr Böttger informiert)
Pause - Möglichkeit der Schul- und Raumbesichtigung
Arbeitsagentur - Herr Paße informiert
Tagung der Ausschüsse ( GS, OS, Gymn., FÖS, Schulen in freier Trägerschaft)
Bekanntgabe Termine
Sonstiges/ Fragen und Antworten

 

 
Besondere 2. Vollversammlung des Kreiselternrates Zwickau SJ 2015/16

Termin: 24.02.2016,  18:30 Uhr   Ort: Gerhard-Hauptmann Weg 1, Glauchau

Tagesordnung:

  • Austausch und Diskussion zum Entwurf des Sächsischen Schulgesetz
    • in Gruppen gezielt Texte analysieren und nach „Hürden“ schauen

Jeder kann sich jetzt einbringen!

Nun liegt der Gesetzentwurf auf dem Tisch. Ein aufwendiges Gesetzgebungsverfahren hat begonnen.  Auch wir wollen uns einbringen!

 

 

1. Vollversammlung KER SJ 2015/2016 > 12. November 2015, Glauchau

Ort: 08371 Glauchau, Landratsamt Zwickau, Gerhardt-Hauptmann-Weg 1, großer Sitzungssaal

Tagesordnung:

Begrüßung (18.30 Uhr)
Abstimmung der Tagesordnung
Begrüßung und Informationen Frau Henck (SBA Zwickau)
Informationen zu Besonderheiten im Förderschulbereich
(angefragter Fragenkatalog): sonderpädagogischer Förderbedarf Frau Hölzel (SBA Zwickau)
Informationen vom Kreisschülerrat
Schüler unseres Landkreises teilen mit …
S. Grehl – Schülerstipendium vom SMK erhalten
Mitteilungen aus dem LER Steffen P. Walther (stellv. Vorsitzender des LER)
Informationen des AK Schule-Wirtschaft - „Komm auf Tour“
Wahl und Bekanntgabe der Ausschussvorsitzenden, Wahlleiter Steffen P. Walther

   > Grundschulen > Voritzende / stellv. Vorsitzender
   > Förderschulen > stellv. Vorsitzende
   > Nachwahl LER Delegierte > Grundschulen //   > Berufsschulen //
Pause
Tagung der Ausschüsse 
(GS, OS, Gymn., FÖS, Schulen in freier Trägerschaft)
Bekanntgabe von Terminen
Sonstiges/ Fragen und Antworten
Ende: 21.40 Uhr

Fragenkatalog

Informationen zu Besonderheiten im Förderschulbereich, angefragt durch die Elternvertreter der Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien und Förderschulen.
Was heißt sonderpädagogischer Förderbedarf?
Gibt es noch andere Förderbedarfsmöglichkeiten in Schulen – außer sonderpädagogischen Förderbedarf?
Wann kann sonderpädagogischer Förderbedarf festgestellt werden?
Welche Hilfe wird Eltern angeboten?
Welche zusätzlichen Ämter können noch wohlbegleitend unterstützend wirksam werden?
Ist dieser sonderpädagogische Förderbedarf in allen Schularten durchsetzbar?
Wie lange gilt ein sonderpädagogischer Förderbedarf?
Was ist der Unterschied zwischen sonderpädagogischen Förderbedarf und Nachteilsausgleich?
Jährlich finden Begutachtungen von Kindern mit sonderpädagogischen Förderbedarf statt. Haben Eltern ein Recht zur Auskunft, ggf. auch schriftlich und nutzen Eltern dieses Recht?
Kinder und Schüler welche eine Geistig Behinderten Schule besuchen und oder nicht die Prüfungsanforderungen zum Erwerb des Hauptschulabschluss erreichen sind in der heutigen Gesellschaft „verloren“. Können diese Schüler durch sonderpädagogischen Förderbedarf zum Bestehen des Haupt-Schulabschluss begleitet werden?
Wenn nein- warum nicht?
Wenn ja- wie?
Von wem wird festgelegt auf welche Oberschule ein Kind von der Förderschule wechseln darf?
Wann ist eine Rückführung sinnvoll und wie sind die Erfolgschancen? Kann die Förderschule eine Rückführung blockieren obwohl eine Zusage der Regelschule vorliegt?
Wie kann man Intergrationskinder noch besser an einer Oberschule unterstützen? (von Eltern, Schüler und Lehrerschaft) 
Wie kann man Regelschulen verpflichten diese Kinder aufzunehmen und zu integrieren? (Inklusion und Integration, bestehende Gesetze und Verordnungen umsetzen) 
Wie kann sichergestellt werden, dass ausreichend Kapazitäten an den Ober- / Mittelschulen zur Verfügung stehen, damit die Förderschüler, welche an Regelschulen zurückgeführt werden, Wohnortnah eine Regelschule mit Haupt- und Realschulgang besuchen können? (ansteigende Zahl Flüchtlingskinder mit Schulpflicht – Kapazitäten der Regelschulen, Schulschliessungen, Senkung der Klassenstärke)
Wie können Ober- / Mittelschulen ausreichen motiviert werden, Förderschüler zu übernehmen?
Wie kann sichergestellt werden, dass zurückgeführte und integrierte Förderschüler an den Regelschulen optimale Bedingungen (Klassenstärken, Nachteilsausgleich in der Oberstufe, Förderangebote, Bezugs- bzw. Vertrauenslehrer, Schulsozialarbeiter etc.) vorfinden und diese auch aktiv angeboten und genutzt werden können? Z. Bsp. „Geschützter Bereich“
Welche Möglichkeiten haben Förderschüler in Bezug auf Anerkennung ihrer Zeugnisse und der Berufsvorbereitung bzw. Berufswahl und welche Unterstützung kann durch die SBA geleistet werden?
Wie kann eine ausreichende Sensibilisierung und Qualifikation der Fachkräfte an den Regelschulen erfolgen und sichergestellt werden, welche den Umgang und die Arbeit mit Kindern mit emotionalen Auffälligkeiten, Verhaltensstörungen, Lerndefiziten, etc. erleichtert und harmonischer gestalten lässt?
Thema freie Schulwahl…. Wie kann man die zuständigen Träger der Schülerbeförderung (VMS) verpflichten, wenn nicht die nächstgelegen Förderschule gewählt wurde (Förderprofil, Art und Umfang der schulischen Ausbildung), die Schülerbeförderung zu übernehmen bzw. zu sichern?
Kann man Förderschulen verpflichten, Hilfsgeräte und Hilfsmittel, welche durch Gutachten, Befunde, Empfehlungen etc. der Entwicklung des Kindes förderlich sind, im täglichen Umgang und Unterricht zu verwenden und aktiv zu nutzen und wie ist der Stand und die Bereitschaft zur Qualifikation der Fachkräfte im Umgang mit diesen Hilfsgeräten und Hilfsmitteln? (Sprachunterstützende und Audiovisuelle Hilfsmittel und -geräte)
Wie kann eine intensivere, harmonischere und effektivere Zusammenarbeit Schule – SBA – Eltern gestaltet werden um eine kontinuierliche Qualitätssicherung und – steigerung in der Schulausbildung zu erreichen? (Intension: …nur Gemeinsam geht es vorwärts…)

 

 

 
3. Vollversammlung SJ 2014/2015 im Kreistagssaal / Landratsamt Werdau

  Info Schülerbeförderung, Freigestellter Verkehr / Schülerpraktika →
  ADR - Antidiskriminierungs- und Gleichstellungs Recht.pdf
  Befoerderung behinderter Menschen.pdf
  Der aufmerksamkeits- gestoerte Schueler.pdf
  Handreichung - Betriebspraktika.pdf
  Nachteilsausgleich auch in der gymnasialen Oberstufe ausdrücklich erlaubt.pdf
  Nachteilsausgleich.pdf
  Präs. Integration und Nachteilsausgleich.pdf
  Berufs- und Studienorientierung Landkreis Zwickau  →
  BO-StO Landkreis Zwickau_KER_10.06.pdf
  KER-Protokoll-2015.06.10..pdf
  Am 10.06.2015 führte die 3. Vollversammlung des Schuljahres zahlreiche Elternvertreter nach Werau. Der Arbeitskreis Schule Wirtschaft wurde Vorgestellt und vom Vorsitzenden Schule des AK, Herrn Böttger gab es Informatives zur aktuellen Arbeit des Arbeitskreises. Frau Weiß, Leiterin der Beratungsstelle der Aidshilfe Westsachsen e.V., informerte über die Arbeit und gab Informationen zu Projekten und Angeboten. Den Abschluss des Abends bildete die Tagung der Ausschüsse (GS, OS, GYM, FÖS, SifT).
 
  2. Vollversammlung SJ 2014/2015 im großen Sitzungssaal / Landratsamt Glauchau

A18.03.2015 führte die 2. Vollversammlung des Schuljahres zahlreiche Elternvertreter nach Glauchau. Nach Begrüßung, Abstimmung der Tagesordnung und Informationen aus dem Kreisschülerrat, gab Steffen P. Walther Informationen zu Möglichkeiten, rechtlichen Grundlagen und Abläufen in der Elternmitwirkung auf Kreis- und Landesebene. Im Anschlu
ss gab Doren Urban-Kern Einblicke in die Berufsorientierung an Schulen im Landkreis Zwickau. Den Abschluss des Abends bildete die Tagung der Ausschüsse (GS, OS, GYM, FÖS, SifT).
 
Protokoll_KER_21.03.15_Zwickau-Pdf.pdf
 

Erste Vollversammlung im Schuljahr 2014/15 des KreisElternRates Zwickau erfolgreich

Die Mitglieder des KreisElternRates Zwickau haben am Abend des 5. November 2014 im Verwaltungszentrum Zwickau ihren neuen Vorstand gewählt. Im Bild (Mitte) Doreen Urban-Kern die neue Vorsitzende, und die stellvertretenden Vorsitzenden, rechts Anke Vogelsang und links Steffen P. Walther. Ebenso wurde Enrico Fischer zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Ebenso wurden gewählt die Vorsitzenden und stellv. Vorsitzenden der Schulart-Ausschüsse. Weiter gewählt wurden die Delegierten in den LandesElternRat Sachsen (Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien, Förderschulen) und Delegierte in die LER Ausschüsse FKE und Schulen im ländlichen Raum. Den interessanten thematischen Abschluss bildete ein Vortrag zur Droge Crystal (Streetwork Projekt)

Protokoll_Ker-_5.11.14.pdf

  ProtokollKERZ26-10-13.pdf          KER_Protokoll_121122.pdf          KER_Protokoll_111103.pdf          KER_Protokoll_110330.pdf          KER_Protokoll_090423.pdf          KER_Protokoll_090122.pdf
   

 

 

 

Nach oben