Kreiselternrat Zwickau

Herzlich willkommen!


 

 

 

27.01.2020 Sitzung Ausschuss Oberschulen 18.00 Uhr im Hotel Friesen, Zwickauer Str. 58, 08412 Werdau

2 Schulen im Landkreis Zwickau mit Sport-Titel ausgezeichnet

»Sportfreundliche Schulen« erhalten 600 Euro, Gütesiegel und Urkunde

Zehn Schulen aus Sachsen werden am kommenden Mittwoch (6. November 2019) mit dem Titel »Sportfreundliche Schule« im Rudolf-Harbig-Stadion Dresden ausgezeichnet. Die sechs Grundschulen, zwei Oberschulen und zwei Gymnasien erhalten vom Kultusministerium eine Urkunde, ein Metall-Siegel mit Gravur sowie einen Gutschein über 600 Euro für sportliche Zwecke. Insgesamt gibt es rund 160 Sportfreundliche Schulen in Sachsen.

Liste der ausgezeichneten Schulen aus dem Landkreis Zwickau:

Gymnasium »Alexander von Humboldt« Werdau
Sahnschule, Oberschule Crimmitschau

Link Tipp > Junge Sachsen fit für´s Leben - das Lernportal für Sachsen

Der Kreiselternrat hat am 29.10.2019 seinen neuen Vorstand gewählt:

Vorsitzende Annett Hertel - eMail: ker-z@gmx.de

als stellvertretende Vorsitzende Doreen Urban-Kern, Anke Vogelsang, Andy Wendler, Anja Gärtner, Kristina Huber.

 
TagesordnungAnkommen19:00 Uhr BegrüßungAbstimmungTagesordnungAnkommen19:00 Uhr BegrüßungAbstimmung der TagesordnungGrußwort eines Referenten des LaSuB Frau Enderlein von der HWK Chemnitz informiertkurzüberdie Möglichkeiten zurBerufsorientierungRechenschaftsbericht des Vorstandes (gekürzt)Informationen zum LandesElternRat (LER Sachsen)ab 19:30 Uhr Wahlen(DieProtokolle bzw. Delegierungen sowie dieausgefüllten Vordruckesindunbedingt mitzubringen!)Festlegung des Wahlleiters und desProtokollführersFestlegung von Aufsicht/ KontrolleWahl: Vorstandfür 1 JahrVorsitz/ Stellvertretung des KER Z Stellvertreter 2 3 PersonenWahl:Ansprechpartnerfür LaSuB (ehem. SBA)Wahl:Ausschussvorsitzende/ er und StellvertretungGrundschule (GS)Förderschule (S)Oberschule (OS)Gymnasium(GYM)Berufsschulen(BBS)Schule in freier Trägerschaft(SifT)Prüfen ggf. Neudelegierung:LER Mitglied / stellvertretendes Mitglied für jeden Ausschuss SonstigesAbsprache zuAusschussgesprächenAbsprache zur Bildung eines Arbeitskreises zur Überarbeitung der Geschäftsordnung der TagesordnungGrußwort eines Referenten des LaSuB Frau Enderlein von der HWK Chemnitz informiertkurzüberdie Möglichkeiten zurBerufsorientierungRechenschaftsbericht des Vorstandes (gekürzt)Informationen zum LandesElternRat (LER Sachsen)ab 19:30 Uhr Wahlen(DieProtokolle bzw. Delegierungen sowie dieausgefüllten Vordruckesindunbedingt mitzubringen!)Festlegung des Wahlleiters und esProtokollführersFestlegung von Aufsicht/ KontrolleWahl: Vorstandfür 1 JahrVorsitz/ Stellvertretung des KER Z Stellvertreter 2 3 PersonenWahl:Ansprechpartnerfür LaSuB (ehem. SBA)Wahl:Ausschussvorsitzende/ er und StellvertretungGrundschule (GS)Förderschule (S)Oberschule (OS)Gymnasium(GYM)Berufsschulen(BBS)Schule in freier Trägerschaft(SifT)Prüfen ggf. Neudelegierung:LER Mitglied / stellvertretendes Mitglied für jeden Ausschuss SonstigesAbsprache zuAusschussgesprächenAbsprache zur Bildung eines Arbeitskreises zur Überarbeitung der Geschäftsordnung
TagesordnungAnkommen19:00 Uhr BegrüßungAbstimmung der TagesordnuTagesor

Save the Date! > EINLADUNG AN ALLE !!! Zum 4. FreKiTu in Chemnitz

(Freizeit- und Kinder-Turnier im Rollstuhlbasketball)

Am: 07.03.2020 von 09:30 Uhr – 17:00 Uhr in der: Turnhalle des Terra Nova Campus (Heinrich-Schütz-Str. 61, 09130 Chemnitz)

mehr >>>

 
ung

Förderrichtlinie zur Umsetzung des DigitalPakt Schule in Dresden vorgestellt

Als erstes Flächenland hat Sachsen eine Förderrichtlinie zur Umsetzung des DigitalPakts Schule vorgelegt. Damit können Schulträger ab Juni Fördermittel beantragen. Insgesamt stehen den Schulen 250 Millionen Euro bis 2024 für die digitale Ausstattung zur Verfügung. Davon kommen 225 Millionen Euro vom Bund und 25 Millionen Euro je zur Hälfte von Land und Schulträgern.
 
In den Genuss der Fördermittel können sowohl öffentliche als auch freie Schulträger kommen. Mit den Trägern ist ein sehr vereinfachtes Förderverfahren vereinbart worden. Danach bekommt jeder Schulträger bemessen an der Anzahl der Klassen, Art und Zügigkeit der Schulen ein festes Budget, das bis zum 30. Juni 2020 mit einem Antrag für seine Schulen untersetzt werden muss.
 
Gefördert werden vorrangig die digitale Infrastruktur in Schulen, wie Verkabelung, Schulserver oder WLAN-Netzwerke. Aber auch die Anschaffung von interaktiven Tafeln, Displays oder von Laptops, Notebooks und Tablets wird unterstützt. Die Schulen müssen ein Medienbildungskonzept und für die Lehrkräfte einen Fortbildungsplan erarbeiten. Um die Schulen bei der Entwicklung eines Medienbildungskonzeptes zu unterstützen, hat das Landesamt für Schule und Bildung Empfehlungen erarbeitet (https://www.schule.sachsen.de/23590.htm). In einem zweiten Schritt müssen Schulträger gemeinsam mit der Schule ihren Medienentwicklungsplan für die technische Ausstattung entwickeln. Auch dafür hat das Kultusministerium gemeinsam mit dem Sächsischen Landkreistag und dem Sächsischen Städte- und Gemeindetag eine Orientierungshilfe erarbeitet (https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/33100).
 
 
Digital dabei!?– Wie der digitale Wandel des sozialen Sektors gelingen kann
 
Report ,,Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft"
 
Damit der digitale Wandel in Zukunft nicht allein von wirtschaftlichen Interessen geleitet ist, braucht es eine Debatte darüber, wie die digitale Gesellschaft von morgen aussehen soll.
 
Schließlich bietet der Innovationsdruck für den sozialen Sektor erhebliche Chancen. Denn Digitalisierung kann auch heißen: mehr Teilhabe, effektivere Arbeitsabläufe und innovativere Geschäftsmodelle.
 
Der Report entstand in Zusammenarbeit von der Robert Bosch Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Stiftung Neue Verantwortung und PHINEO.
 
 
 

Wissenswertes zum DigitalPakt Schule

Das Bundesbildungsministerium beantwortet häufig gestellte Fragen rund um die digitale Ausstattung der Schulen.

Was soll erreicht werden? Wie viel Geld steht bereit? Wann und wie können Fördermittel beantragt werden? . . .

 
 
 
 

In Sachsen wurde mit DuBAS – duale Berufsausbildung mit Abitur ein attraktives Instrument entwickelt, um leistungsstarke Schüler und Schülerinnen für eine Berufsausbildung zu begeistern. In einem vierjährigen Bildungsgang werden sowohl der Gesellenbriefals auch das Abitur erworben. Das gelingt, weil die betriebliche Berufsausbildung zeitlich reduziert und um Zusatzunterricht im beruflichen Gymnasium ergänzt wird.

Die duale Berufsausbildung mit Abitur wird pilothaft im Handwerk erprobt. Das Berufsschulzentrum für Technik August Horch in Zwickau ist die Pilotschule im Kammerbezirk Chemnitz.

Sachsens Kultusministerium hat seine neu gestaltete Website zum Thema schulische Inklusion veröffentlicht. Unter www.inklusion.bildung.sachsen.de hat sich sowohl inhaltlich als auch visuell einiges verändert. Der Webauftritt gibt einen Überblick über Grundlagen der Inklusion, stellt die einzelnen Förderschwerpunkte vor und informiert fortlaufend über Neuigkeiten und Veranstaltungen zum Thema schulische Inklusion in Sachsen. Zudem werden Praxisbeispiele aufbereitet, die gelungene und gelebte Inklusion an sächsischen Schulen veranschaulichen.

 

Kreiselternrat Zwickau Pressemitteilung Wir für Demokratie


 

 

Nach oben